Soziale Marktwirtschaft verstehen –
Buchempfehlung

Da das Wort sozial in "Soziale Marktwirtschaft", häufig missverstanden wird, habe ich heute eine Buchempfehlung für Euch! Es tut weh, wenn Populisten wie Martin Schulz oder Sarah Wagenknecht von einer heute pervertierten Sozialen Marktwirtschaft sprechen, da für sie immer nur sozial ist, was ihren sozialistischen Gedanken entspringt. So fühlte sich vor einigen Jahren, ausgerechnet Die Linke dazu Berufen, Wahlkampf mit dem Titel des Buches von Ludwig Erhard zu machen, wenn auch in leicht abgewandelter Form:
Weiterlesen

Wie funktioniert die “perfekte” Marktwirtschaft und was sind meritorische Güter?

[subscribe2] Hallo lieber Leser, heute beginne ich meinen Beitrag in Briefform, da mich vor Kurzem ein eben solcher, wenn auch virtuell, erreicht hat. Markus hat mir bei Facebook geschrieben und ich möchte im Folgenden auf seine Fragen eingehen, da ich mich für die Thematik brennend interessiere! Vielen Dank für Deine tollen Fragen, sie haben mich bereichert! "Hallo Jasper, Ich verfolge nun schon seit einiger Zeit deinen Blog, und bin schwer begeistert! Ich teile viele deiner Ansichten was VWL, freie Märkte usw. betrifft. Eigentlich sollte das meiner Meinung nach sogar an jeder Schule gelehrt werden. Wie würde, deiner Meinung nach, eine optimale freie Marktwirtschaft funktionieren? Besonders, was die Rolle des Staates betrifft, und welche Gütersektoren staatlich geführt sein sollten - immer im Sinne des allgemeinen Wohlstands, mit Ziel einer niedrigen Arbeitslosigkeit, niedrigen Armut usw." Das Letzte habe ich einfach mal dick unterstrichen, damit auch für anders Argumentierende klar ist, dass wir keine "neoliberalen" Unmenschen sind, sondern für ein bestmögliches Zusammenleben aller Individuen eintreten.
Weiterlesen
Menü schließen